Aktuelles 2019


Mut Leben zu retten: Juras Jugendfeuerwehren absolvierten Erste Hilfe-Kurs

Im Zuge eines eintägigen Kurses absolvierten vor kurzem 19 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehren des Inspektionsbereichs Jura die Ausbildung zum Ersthelfer. Ausbilder Tobias Streitwieser vom Bayerischen Roten Kreuz erklärte den Kursteilnehmern darin worauf es bei der Ersten Hilfe besonders ankommt, dass Zeit dabei oftmals ein lebensentscheidenden Faktor ist und die Hilfe in Not geratener Menschen meist gar nicht so viel bedarf.

So ging der hauptamtliche Rettungsassistent als Einstieg auf das Verhalten in einer Notsituation sowie auf die Rettungs- und Hilfskette ein, ehe man anschließend gemeinsam die verschiedenen grundlegenden Maßnahmen der Ersten Hilfe übte. Dies begann beim Anlegen von Verbänden und der Stabilen Seitenlage bis hin zu verschiedenen Rettungsgriffen und der Herzdruckmassage. Ebenfalls gab Streitwieser den jungen Ersthelfern eine Einweisung in den Defibrillator und demonstrierte die Handhabung dieser Geräte, die mittlerweile auch bei uns im Landkreis weit verbreitet sind.

Streitwieser, der selbst ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr tätig ist, konnte ferner auch speziell auf die Anliegen der Freiwilligen Feuerwehr und des Feuerwehrnachwuchses eingehen und ermutigte diesen im Notfall auch Erste Hilfe zu leisten um Leben so zu retten.

Auf einer Ebene mit den Jugendlichen erläuterte der Rettungsassistent den Jugendlichen schließlich noch ein paar Begrifflichkeiten der psychosozialen Notfallvorsorge (PSNV), stellte die regionalen Anlaufstellen vor und betonte, dass es eine Stärke sei auch Schwächen zugeben zu können.

Herzlicher Dank für diesen sehr interessanten Ausbildungstag gilt dem Bayerischen Roten Kreuz und Ausbilder Tobias Streitwieser wie auch der Freiwilligen Feuerwehr Buchdorf, welche den Kurs im Hintergrund mit begleitete.

Text&Foto: Markus Meyr, Inspektionsjugendwart Jura Quelle:kfv-donau-ries.de